Bekanntlich herrscht in Deutschland ein großer Fachkräftemangel. Dies bekommt nun auch das BKA zu spüren. Weil so viele Telefone abgehört werden müssen, gehen dem Amt nun die Abhörer aus. Nun wird per offizieller Stellenanzeige für den Abhörjob geworben. Voraussetzung: abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Diplom-Ingenieur.

 

Offizielle Stellenanzeige des Bundeskriminalamtes bei Stepstone:

 

Im Kriminalistischen Institut (KI) des Bundeskriminalamtes an den Standorten Wiesbaden, Berlin und Meckenheim wird IT-basierte Technik zur Telekommunikationsüberwachung (TKÜ) eingesetzt. Die vielfältigen Aufgabenstellungen zur TKÜ werden von einem Team von Spezialistinnen und Spezialisten bearbeitet, das die im Rahmen strafprozessualer Ermittlungsverfahren unverzichtbaren Erkenntnisse aufbereitet und zur Auswertung verfügbar hält. Ferner werden neue Ermittlungsmethoden zur Verfolgung von Straftaten unter Ausnutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien entwickelt. Für dieses Team suchen wir für den Standort Berlin eine/n leistungsbereite/n und begeisterungsfähige/n Mitarbeiter/in als

Administrator / Administratorin
im Bereich Telekommunikationsüberwachung

Kennziffer: BKA-19-2011

 

Ihre Aufgaben:

  • Administration, Betreuung, Pflege und Weiterentwicklung der TKÜ-Fachanwendung
  • Mitwirkung bei Marktbeobachtung, Methodenentwicklung und Erprobung
  • administrative und technische Durchführung von TKÜ-Maßnahmen (gem. §§ 100a, b StPO)
  • Beratung, Beschulung und Betreuung von TKÜ-Bedarfsträgern
  • Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit Bezug zur IuK-Kriminalität
  • Verantwortung für die Administration der TKÜ-Fachanwendung sowie der spezifischen Systemkomponenten, z.B.
  • Datensicherung und -pflege sowie Verwaltung von Datenträgern gemäß IT-Sicherheitsrichtlinien bzw. IT-Grundschutzhandbuch
  • Durchführung von Vorfeldtests
  • Durchführung von Verkehrsmessungen und Erstellen von Verkehrsstatistiken
  • Erstellen von Backup-Datenträgern und deren Verwaltung

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfolgt im Schwerpunkt am Standort Berlin.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Diplom-Ingenieur / Diplom-Ingenieurin (FH), Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering der Fachrichtungen Nachrichtentechnik, Kommunikations­technik, Informationstechnik, Informatik oder vergleichbare Kenntnisse, z.B. abgeschlossene Berufsausbildung in einem informationstechnischen Beruf plus einschlägiger praktischer Berufserfahrung
  • umfangreiche Erfahrungen in Administration und Konfiguration von Internetkommunikation / Intranet­kommunikation / Netzwerkkommunikation und Einbindung in Windows-basierte Netzwerke und im Aufbau und Betrieb von Serverbetriebssystemen
  • fundierte Kenntnisse in MS- und Linux-Betriebssystemen sowie Oracle-DB-Anwendungen
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich der Sicherheit von Computernetzwerken (Netzwerksicherheit)
  • kundenorientiertes Denken und Handeln
  • gute Kenntnisse und Erfahrung in der Software-Entwicklung mit C, C++ sowie Kenntnisse in mindestens einer weiteren Skript- und Programmiersprache (z.B. Perl, PHP)
  • gute Sprachkenntnisse in Englisch

Wir bieten Ihnen:

  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifvertrag öffentlicher Dienst)
  • ein vielfältiges Aufgabenspektrum mit eigener Verantwortung und Zukunftsperspektiven
  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • familienfreundliche, flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten

Bis zum In-Kraft-Treten der neuen Entgeltordnung ist die hier dargestellte Eingruppierung vorläufig und begründet keinen Vertrauensschutz und keinen Besitzstand (§ 17 Abs. 3 Satz 1 TVÜ-Bund).

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung durchzuführen.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern. Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeit­gestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 15.7.2011 über das im Internet eingestellte Online-System unter der Kennziffer BKA-19-2011.

Der Link hierzu lautet:
https://onlinebewerbung.dienstleistungszentrum.de/BaSys2Webapp/BKA-19-2011/index.html

Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Sie gelangen zu dem Online-System auch über die Jobbörse unter www.vsz.bund.de.

Bitte übersenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (z.B. Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungs­nachweise) erst nach Aufforderung durch das Servicezentrum Personalgewinnung.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Frau Binder unter der Telefon­nummer 0228 99358-9981 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über das Bundeskriminalamt finden Sie unter www.bka.de.

bka_logo

Quelle : http://www.mmnews.de