Etwa 6.000 Polizisten sollen während des Papstbesuchs in Erfurt und Etzelsbach für Sicherheit sorgen. Archiv-Foto: Sascha Fromm

Der Besuch von Papst Benedikt XVI. am 23. und 24. September in Thüringen ist Anlass für den größten Polizeieinsatz in der Geschichte Thüringens. Mehr als 6.000 Beamte werden für die Sicherheit des Papstes sorgen, wie das MDR-Fernsehen berichtet.

Erfurt. In einem „Thüringen Spezial“ des MDR-Fernsehens zum Papstbesuch wurde auf einen vertraulichen 61-seitigen Einsatzbefehl des Innenministeriums hingewiesen, der diese Informationen enthält.  

 Allein die Thüringer Polizei wird danach mit rund 4.000 Beamten im Einsatz sein. Dazu kommen noch mehr als 1.400 Beamte aus anderen Bundesländern und der Bundespolizei. In den Einsatzstäben und in der Logistik sollen mehr als 500 Polizisten Dienst leisten.

Beim Besuch von US-Präsident Barack Obama vor zwei Jahren waren rund 3.000 Polizisten im Einsatz.

Quelle : http://www.thueringer-allgemeine.de

Kostet ja nix ….