Latest Entries »

Foto: dpa

http://www.youtube.com/watch?v=KJTe6mvkIcc

Eklat?Warum?Wenn man mal die dämliche Holocaust-Leugnung aussnimmt,hat er mit dem Rest doch vollkommen Recht!

„Der iranische Führer beschuldigte die USA, die “mysteriösen” Ereignisse des 11. September nur als “Vorwand” benutzt zu haben, um in Afghanistan und den Irak einzumarschieren.“

Was bitte stimmt denn daran nicht?Oder sind die Ami`s nicht nach 9/11 in Afghanistan und im Irak eingefallen?Sind die 9/11 Anschläge nicht mysteriös,gibt es nicht mehr offene Fragen,als Antworten?

http://www.youtube.com/watch?v=NFOH4z7NBH0

 „…und kritisierte die USA, Osama bin Laden getötet zu haben, anstatt ihn vor Gericht zu bringen.“

Mal ganz davon abgesehen,das es erhebliche Zweifel und keine Beweise für den (angeblichen)Mord an OBL gibt,was gäbe denn den USA das Recht,auf fremdem Staatsgebiet einen Auftragsmord auszuführen,und sich dann damit in der ganzen (westlichen) Globalisierungswelt als Sieger,als Held,als Retter der „freien“ Welt zu präsentieren,ohne das jemand seinen Unmut genau darüber ausdrückt,so wie es (der als verrückt und irre dargestellte,wie immer) Ahmadinejad gerade getan hat.Wer Vollgas gibt,muss mit Gegenwind rechnen!

„Die “teuflischen” Ziele des Westens seien die Ursache von Kriegen und der Finanzkrise…“

Was soll daran nicht stimmen?Offensichtlich scheinen die (das „teuflisch“ beachten,da der Teufel eine Erfindung der (westlichen)Kirche ist)Ziele des „zivilisierten,freien(in der „Matrix“ vielleicht frei) Westens zu sein,die benötigten((Rohstoffe,strategisch wichtige Punkte) Länder oder Staaten durch Kriege,durch vom Westen gesteuerte „Revolutionen“ zu unterjochen,und sich an der Armut und am Leid der Ärmsten noch zu bereichern.Zum Beispiel dafür,das die Ami`s und wir Europäer immer fetter werden und nicht gegessenen Lebensmittel zu Unmassen in den Müll werfen,wir uns z.B. Pabstbesuche Millionen kosten lassen,während in Afrika Menschen an Hunger sterben und sogar hier manche Kinder nicht genug zu essen haben.Zur Finanzkrise,wo ist die nochmal entstanden?In Afghanistan,im Irak,inLibyen,oder doch in den USA?

„Des Weiteren seien “die, die sich freiheitliche Demokratien nennen”, seiner Ansicht nach die “Wurzel des Bösen” und die “Sklavenmeister und Kolonialherren von damals”

Vielleicht muss man die ganze Sache von aussen betrachten können,um zu sehen,wie wir in einer „freiheitlichen Demokratie“ lebenden Angestellten der BRDGmbH z.B.,unsere Meinung diktiert bekommen,heimlich,still und leise immer mehr unserer Menschenrechte eingeschränkt werden,wir unsere Freiheiten verlieren(gläserner Bürger,Überwachungsstaat),und laut sagen,was man wirklich denkt,darf man ja auch schon länger nicht mehr,z.B. Thema Homosexualität!“Muss“ man ja heutzutage,auch dank Gendering,als normal empfinden,obwohl die Ziele wahrscheinlich dieselben sind,aus denen man uns Aspartam und Fluorid in die Nahrungsmittel gibt,um der Überbevölkerung entgegenzuwirken(Schwule zeugen keine Kinder!).Mal die Inschrift auf den Georgia Guide Stones studieren!Und sind Amerikaner und Europäer nicht die Sklavenmeister und Kolonialherren von damals?Oder sind die Indios aus Amerika in Spanien und Portugal eingefallen?Oder sind die Afrikaner in die USA gefahren,haben dort Menschen gestohlen,um sie für sich in Afrika auf Plantagen zu versklaven?

„“Herr Ahmadinedschad hatte die Möglichkeit, die Hoffnung seines Volkes auf Freiheit und Würde zu thematisieren, aber stattdessen wiederholte er seine abscheulichen antisemitischen Beleidigungen und seine verabscheuungswürdigen Verschwörungstheorien”, sagte Mark Kornblau, Sprecher der US-Gesandtschaft.“

Die Freiheit und Würde,die uns hier,im „freien“ Westen immer mehr,immer schneller,flöten geht?Wie gesagt,das mit der Holocaust-Leugnung ist echt ne harte Nummer,geht zu weit!Was soll da der Sprecher der US-Gesandtschaft,treffenderweise mit dem Namen Kornblau,also höchstwahrscheinlich jüdischen Glaubens,auch anderes sagen als :“abscheuliche, antisemitische Beleidigungen„?Aber dann sofort,auf 9/11 bezogen,“verabscheuungswürdige Verschwörungstheorien„,womit man alle Menschen auf der ganzen Welt,die Zweifel an diesem Bush-Regierungs-Theaterstücks hegen,mal wieder als Spinner darstellt.Wenn man Klarheit schaffen will,und keine „Verschwörungstheorien“ entstehen lassen möchte,sollte man die Beweise der Öffentlichkeit präsentieren,und damit prahlen,wie es sonst ja US-amerikanische Art ist,und sie nicht heimlich verschwinden lassen,wie z.B. Gebäude 7 des WTC,die Stahltrümmer der Türme,oder OBL`s angebliche Leiche im Meer zu versenken.Nehmen wir mal den unmöglichen Fall an,das sich alles so zugetragen hat,wie die „Matrix“ uns vorgaukelt,dann wären die dafür verantwortlichen Ami`s ja die dümmsten Idioten der Welt.Wenn man sieht,wer davon profitiert,von 9/11,dann bleibt ja wohl nur ein Schluss,bei den unzähligen Unstimmigkeiten der offiziellen(NWO) Version,oder?

Fest steht,das die globalisierungsgesteuerte,westliche Welt sich verhält,wie ein trotziges Kind :“Ich hab gesagt,das das so ist,wenn du was anderes sagst,bist du doof,darfst nicht mitspielen.Und weil ich der Chef der Sandkastenrocker bin,gehört mir der ganze Sandkasten,und ab jetzt spiele ich auch in deiner Ecke.Ob du willst oder nicht!Und was du jetzt machst,ist mir auch egal,denn was ICH sage und tue,ist richtig!“

Ich empfinde es eher als Eklat,wenn sich die USA gegen den Antrag auf staatliche Anerkennung Palästinas bei den Vereinten Nationen und Aufnahme als UN-Mitglied stellen,aus Rücksicht auf die vielen jüdischen Wähler in den USA,wo jetzt jeder jede Stimme braucht,und weil der israelischen Regierung der Arsch auf Grundeis geht.

Bitte nicht falsch verstehen,ich halte Ahmadinejad für genau solch ein Arschloch,wie auch fast alle anderen Regierungs- und Staatsoberhäupter.Wäre er das nicht,gäbe es keine Proteste im Iran!Ich will diesen Typen nicht in ein gutes Licht stellen,keinesfalls.Doch da er der einzige ist,der laut diese Zweifel ausspricht,als einziger,muss man ihm auch ein wenig Respekt zollen.Man kann ihm auch nicht vorwerfen,das er sein Atomprogramm vorantreibt,denn um in den „Club der Ernstgenommenen“ aufgenommen zu werden,braucht man irgendwann die Bombe.Diesen Stein hat auch wieder die USA ins Rollen gebracht,oder?Was man ihm allerdings vorwerfen muss,ist der Umgang mit seiner Bevölkerung!

In diesem Sinne,Augen,Ohren und Geist offenhalten…

Der iranische Präsident Ahmadinejad hat bei seinem Auftritt vor der UNO-Generalversammlung mit anti-israelischen und anti-amerikanischen Tiraden erneut für einen Eklat(?) gesorgt. Der Politiker zog wenige Tage nach dem zehnten Jahrestag die Hintergründe der von Al-Kaida-Extremisten begangenen Anschläge vom 11. September 2001 in Zweifel und nannte die Anschlagserie mit fast 3.000 Toten „mysteriös“.

Die USA, die er als „arrogante Macht“ bezeichnete, überzögen all diejenigen mit Sanktionen und Krieg, die den Holocaust leugneten und die Anschläge des 11. September hinterfragten, sagte Ahmadinejad. Aus Protest gegen die Rede verließen zunächst die amerikanische und kurz darauf die österreichische und zahlreiche weitere westliche Delegationen den Saal der Vollversammlung.

Ansonsten stellte er minutenlang Fragen, die die Geschichte der letzten Jahrhunderte aus seiner Sicht umfassten: „Wer hat so viele Menschen aus Afrika verschleppt und den Kontinent kolonisiert? … Wer hat den Ersten und Zweiten Weltkrieg ausgelöst, die Kriege in Korea und Vietnam und den Massenmord an den Palästinensern? … Welches Land gibt 1.000 Milliarden Dollar für Rüstung aus, dominiert die Weltwirtschaft und ist für deren Krise verantwortlich. … Kann die Blume der Demokratie aus den Raketen und Gewehren der NATO blühen?“

Wo er Recht hat,hat er Recht.Bis auf die Sache mit dem Holocaust.Von wegen Eklat.Ja klar,für die NWUNO schon.Das ist ja wie wenn einer im Saloon ständig falschspielt,jeder es weiß,aber sich keiner traut,was zu sagen.Und deshalb tun alle so,als würde dieser jenige nicht betrügen,wohl auch,weil sie an dem Betrug mitverdienen.Da sollte man nicht aus der Reihe tanzen,wie kann der Ahmadinejad das denn wagen,EKLAT!

Wenn Blogger die offizielle 9/11 Version anzweifeln,werden sie als Spinner betitelt,tun es Nicht-NWO Staatsoberhäupter,passiert das gleiche…

Ja,die Wahrheit tut weh…

EU-Innenminister diskutieren in Brüssel über Abschottung. Mandat für militärische Grenzagentur soll erweitert werden. Unabhängige Beobachter unerwünscht

Von Ulla Jelpke
»Notfälle«, die die Wiederaufnahme von Grenzkontrollen in der EU

»Notfälle«, die die Wiederaufnahme von Grenzkontrollen in der EU rechtfertigen: Naturkatastrophen, Terroranschläge und Zustrom von Flüchtlingen wie hier an der griechischen Grenze zur Türkei
Foto: AP
Die Innenminister der Europäischen Union werden am heutigen Donnerstag auf ihrer Tagung in Brüssel über Änderungen am Schengen-Grenzsystem beraten. Der Vorschlag der EU-Kommissarin für Innenpolitik, Cecilia Malmström, die Regelungen zu europäisieren, dürfte keine großen Chancen haben. Malmström will die Rechte der Mitgliedsstaaten, vorübergehend wieder Grenzkontrollen einzuführen, deutlich beschneiden.

Momentan sind allenfalls verdachtsunabhängige Stichproben erlaubt. In Fällen »einer schwerwiegenden Bedrohung der öffentlichen Ordnung oder inneren Sicherheit« darf ein Staat für maximal 30 Tage Grenzkontrollen vornehmen. Bislang war dies anläßlich größerer Sportereignisse und Gipfeltreffen der Fall, um Hooligans oder vermeintlich gewaltbereite Demonstranten am Grenzübertritt zu hindern. Das will die Kommission erschweren: Bei vorhersehbaren Ereignissen sollen die Staaten möglichst sechs Wochen vor dem fraglichen Datum einen Antrag stellen. Nur wenn sowohl die Kommission als auch eine Mehrheit der Mitgliedsstaaten zustimmt, dürfen die Ausweise kontrolliert werden. In akuten Notfällen hingegen dürfte ein Staat bis zu fünf Tage lang die Schengen-Regelung aufheben. Danach wäre wiederum eine Zustimmung der Kommission notwendig. Auffällig ist dabei, daß Malmström nicht nur Naturkatastrophen oder Terroranschläge erwähnt, sondern auch einen hohen Zustrom von Flüchtlingen als »Notfall« gelten lassen will.

Malmström begründet, es bräuchte »wirklich europäische Entscheidungen«, um das Vertrauen in das Schengen-System zu stärken. Das hat zuletzt durch die Intensivierung von Kontrollen durch dänische Grenzer gelitten. Die Regierungen größerer Mitgliedsländer wie Deutschland, Frankreich und Spanien haben bereits signalisiert, daß sie die von Malmström vorgesehenen Eingriffe in ihre Souveränität ablehnen. Der Schutz der inneren Sicherheit sei »Sache der Mitgliedsstaaten, die hierfür die politische Verantwortung tragen«, heißt es etwa in einer gemeinsamen Erklärung des deutschen Innen- und Außenministeriums.

Auf der Tagesordnung in Brüssel steht auch die Erweiterung des Mandats der Grenzabschottungsagentur Frontex. Das scheint allerdings reine Formsache. Die vom Europa-Parlament mit großer Mehrheit – gegen die Stimmen linker Parteien – verabschiedete Verordnung sieht vor, daß Frontex dauerhaft Personal der Mitgliedsstaaten zur Verfügung gestellt bekommt und eigenständig Hubschrauber, Schiffe und Fahrzeuge erwerben kann. Bislang ist Frontex nur mit jeweiliger Unterstützung von Mitgliedsstaaten handlungsfähig. Garniert wird die Effektivierung der Abschottung durch die Schaffung eines Grundrechtebeauftragten, und es wird schriftlich fixiert, daß sich Frontex an das Völkerrecht halten muß. Forderungen danach, die Einhaltung dieser Bestimmungen durch unabhängige Beobachter zu ermöglichen, sind allerdings zurückgewiesen worden.

Die Innenminister werden außerdem ihre Zustimmung für den Austausch von Fluggastdaten mit Australien erteilen. Damit werden bereits bestehende Abkommen mit den USA und Kanada ergänzt. Die Bundesregierung hat hier eine Enthaltung angekündigt, weil weiterhin datenschutzrechtliche Bedenken bestehen. Zu diskutieren sind außerdem verschiedene Optionen für ein geplantes System zum »Aufspüren der Terrorismusfinanzierung«, die ebenfalls von Malmström vorgestellt werden. Es geht dabei um die Datenmenge, die an die USA übermittelt werden soll, und die Frage, inwiefern die Informationen auch den europäischen Strafverfolgungsbehörden nutzbar gemacht werden. Eine Abstimmung ist hierüber aber noch nicht vorgesehen.

%d Bloggern gefällt das: